Autorin Christl Friedl

Autorin Christl Friedl
Christl Friedl

Autor: Christl Friedl

FB Fanpage: Link

Buch FB: Link

Bücher: Amazon

Vita

Im März 1956 in München geboren, blieb die Autorin der bayerischen Metropole viele Jahre treu. Der Hektik und den täglichen Staus der Großstadt überdrüssig, genießt sie heute mit Ehemann und Hündin ihr Leben in einer beschaulichen Kleinstadt am malerischen Inn im schönen Oberbayern.

Probleme mit ihrem fortgeschrittenen Alter sind ihr fremd, da sie die Meinung vertritt, dass jedes Alter seine schönen Seiten mit sich bringt, die sie heute aus vollen Zügen genießen kann.

Wie viele Leidensgenossinnen kämpfte auch sie Zeit ihres Lebens mit überflüssigen Pfunden, auf die sie gut hätte verzichten können. Es gibt keine Diät, die ihr nicht bekannt wäre. Inzwischen hat sie damit aufgehört, den von den Medien und der Modeindustrie vorgegebenen Schönheitsidealen, entsprechen zu wollen. Sie akzeptiert sich und auch ihren Körper wie er ist. Ist rundherum zufrieden mit sich selbst und das ist auch gut so.

Sicher kann sich jeder vorstellen wie groß die Freude war, als ihre Biografie „Tränen waren gestern“ von einem Verlag angenommen wurde. In welches Haifischbecken sie sich mit ihrem Einstieg in die Bücherwelt begab, wurde ihr erst klar, als sie nacheinander mit 3 Verlagen „baden“ ging. Die ersten beiden Verlage meldeten bereits nach kurzer Zeit Konkurs an. Die bis dahin aufgelaufenen Autorenhonorare flossen somit in die Konkursmasse. Der dritte Verlag verschwand vom einem auf den anderen Tag gleich ganz in der Versenkung. Die Autoren mussten das zufällig herausfinden, als plötzlich keiner der Mitarbeiter mehr erreichbar war. In der Zwischenzeit wurden rechtliche Schritte eingeleitet, da davon ausgegangen wird, dass dieser Verlag von vorne herein auf Betrug ausgelegt war. Denn mit ihm „verschwanden“ sowohl die Rechte an den Büchern als auch die kompletten Honorare der Autoren. Blauäugig wie sie damals noch war, hatte sie Bekanntschaft mit Druckkostenzuschussverlagen gemacht und dafür eine ganze Menge Lehrgeld bezahlen müssen. Inzwischen bevorzugt sie es ihre Bücher als Selfpublisher über Books on Demand zu verlegen und hat viel Freude daran, sich um alles rund ums Buch, das Marketing und natürlich auch den Vertrieb selbst zu kümmern.

Hin und wieder schreibt sie als Gastautorin in der Huffington Post sehr sporadisch über Themen, die sie bewegen.

Ihr Lebensmotto: »Aufgeben gibt es nicht«